Sieben Wochen B-Wurf von den Waldnaabauen: Von Spaziergängen, Besuchen und Wasserabenteuern

Hallo zusammen! Tatsächlich ist es nun schon wieder etwas länger her, dass ihr hier etwas von uns lesen durftet, aber es war einfach zu viel los, als dass ich mich auch noch mit einem Blogeintrag hier auf der Website beschäftigen konnte, entschuldigt!

Dafür gibt es heute umso mehr zu berichten, schließlich sind die Welpen heute schon sieben Wochen alt! Wahnsinn, oder? Die Zeit, die sie hier bei uns mit ihrer Mama verbringen neigt sich also fast schon dem Ende zu. Aber bis dahin bleibt uns noch einiges an Arbeit!


Babsi (grün), Betti (rot), Bartl (pink) und Beppo (orange)

Seit dem letzten Post haben die sieben natürlich eine wahnsinns Entwicklung gemacht. Kaum waren die Augen offen, gab es eigentlich fast schon kein Halten mehr: Zuerst wurde die Wurfkiste unsicher gemacht, dann das Minigehege um die Wurfbox und dann auch noch der Auslauf in den Garten. Mit dem Ausbau des Geheges um die Kiste war es dann auch endlich Tante Franzi wieder gestattet mit den Kleinen zu spielen und auf sie Acht zu geben. Soweit verlief bis jetzt auf jeden Fall alles ganz reibungslos, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Zeit mit den Welpen dieses Jahr so schnell vorbei geht. Das mag einerseits daran liegen, dass ich die Hälfte der Woche in Regensburg bin oder, dass wir ja jetzt schon etwas erfahrener sind als beim ersten Wurf.

Soweit zu den vergangen vier Wochen, schauen wir mal, was unsere Bande aktuell so treibt.



Von links nach rechts: Bibi, Babsi, Bärbel, Beppo, Bartl und Bobby (es fehlt Betti)

Der Auslauf im Garten ist mittlerweile schon wieder ordentlich groß, das ist auch nötig, die kleine Truppe fetzt jeden Tag mit ganz schönen Geschwindigkeiten hin und her. Auch wenn ihnen die momentan sehr hohen Temperaturen tagsüber ordentlich zu schaffen machen, drehen sie am Abend umso mehr auf und geben Vollgas! Aus diesem Grund ziehen wir ihnen jetzt fast jeden Abend ihre Geschirre an und drehen eine Runde. Diese Runden beschränken sich zwar noch auf unseren Garten bzw. auf den Gehsteig vor unserem Haus, aber schon nächste Woche planen wir einen Ausflug mit dem Auto zu einem Bauernhof von Freunden. Und so tasten wir uns Schritt für Schritt weiter an richtige Spaziergänge heran. Das Geschirr lassen sich alle bereitwillig anlegen, manchmal denke ich sogar, dass sie schon ein wenig verstanden haben, dass diese komischen Anzüge mit frei herumlaufen zu tun haben.




In den vergangenen Tagen haben wir ihnen außerdem hin und wieder ein bisschen Wasser auf das Pflaster im Garten gespritzt, was alle bis jetzt etwas komisch fanden. Alle außer Bobby! Der hat sich schon in den letzten Wochen als kleien Wasserratte entpuppt und findet das Wasser zum Füße reinhalten und "pritscheln" ganz wunderbar. Hier links seht ihr ihn, patschnass aber glücklich.














Die Futtersituation ist auch bisher unporblematisch, wir switchen immer wieder hin und her zwischen Trockenfutter, Feuchtfutter, Hüttenkäse und Welpenmilch. Nelly säugt ab und an noch, sie lässt es sich aber von Tag zu Tag weniger von ihnen gefallen. Alle nehmen auch so zu, wie sie sollen und entwickeln sich auch sonst ganz normal.


Bärbel (blau), Beppo (orange) und Bartl (pink)

Gerne würde ich euch an dieser Stelle die aktuellen Einzelfotos zeigen, aber das muss leider bis nächste Woche auf sich warten, ich bin einfach nicht dazu gekommen, neue Bilder zu schießen. Dafür war Mitte dieser Woche wieder der liebe Franz (https://franzstaufer.de/) für ein paar ganz besondere Bilder da, sobald ich sie habe, werde ich sie euch zeigen! Aber wie immer gilt: Wenn ihr tagesaktuell auf dem Laufenden sein wollt, schaut gerne bei uns auf Instagram vorbei!

82 views
P1000009.JPG

Hi, danke fürs Vorbeischauen!

Wenn Sie mehr wissen möchten, schauen Sie doch gerne auch bei den anderen Beiträgen vorbei oder schreiben Sie uns unter Kontakt eine Nachricht.

  • Instagram